Nieten

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Nieten

Nieten sind zylindrische und plastisch verformbare Verbindungselemente, die dazu gedacht sind, mehrere, meist flache, Werkstücke dauerhaft miteinander zu verbinden. Für eine sichere und lang anhaltende Verbindung müssen sowohl die Länge und der Durchmesser als auch das Material der Nieten auf den Werkstoff abgestimmt sein. Ist dies gewährleistet, bieten Nieten gegenüber Schraubverbindungen den Vorteil, dass die Bauteile nicht im Vorfeld mit Gewinden versehen werden müssen und trotzdem eine robuste Verbindung entsteht.

Die Befestigungstechnik kann als Kalt- oder Warmnietung angewendet werden. Die Festigkeit der Verbindung basiert bei der Kaltnietung auf der Verformung des eingesetzten Niets. So entsteht eine formschlüssige Verbindung. Eine Warmnietung stützt sich – wie der Name bereits vermuten lässt – auf das Erwärmen des eingesetzten Niets. Nach dem Erkalten und dem damit verbundenen Schrumpfen des Verbindungselements entsteht ebenfalls eine form- und kraftschlüssige Verbindung. Sind die zu verbindenden Werkstücke nur von einer Seite aus zugänglich, kommen Blindnieten zum Einsatz. Sie stellen trotz der einseitigen Zugänglichkeit eine feste und haltbare Verbindung her.

Nieten sind zylindrische und plastisch verformbare Verbindungselemente , die dazu gedacht sind, mehrere, meist flache, Werkstücke dauerhaft miteinander zu verbinden. Für eine sichere und lang... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nieten

Nieten sind zylindrische und plastisch verformbare Verbindungselemente, die dazu gedacht sind, mehrere, meist flache, Werkstücke dauerhaft miteinander zu verbinden. Für eine sichere und lang anhaltende Verbindung müssen sowohl die Länge und der Durchmesser als auch das Material der Nieten auf den Werkstoff abgestimmt sein. Ist dies gewährleistet, bieten Nieten gegenüber Schraubverbindungen den Vorteil, dass die Bauteile nicht im Vorfeld mit Gewinden versehen werden müssen und trotzdem eine robuste Verbindung entsteht.

Die Befestigungstechnik kann als Kalt- oder Warmnietung angewendet werden. Die Festigkeit der Verbindung basiert bei der Kaltnietung auf der Verformung des eingesetzten Niets. So entsteht eine formschlüssige Verbindung. Eine Warmnietung stützt sich – wie der Name bereits vermuten lässt – auf das Erwärmen des eingesetzten Niets. Nach dem Erkalten und dem damit verbundenen Schrumpfen des Verbindungselements entsteht ebenfalls eine form- und kraftschlüssige Verbindung. Sind die zu verbindenden Werkstücke nur von einer Seite aus zugänglich, kommen Blindnieten zum Einsatz. Sie stellen trotz der einseitigen Zugänglichkeit eine feste und haltbare Verbindung her.

Zuletzt angesehen